Kinderhaus ABC

Kinderhaus Purzelbaum - ABC

 

A

AWO

Die Arbeiterwohlfahrt ist ein unabhängiger, anerkannter Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege. Sie bestimmt – vor ihrem geschichtlichen Hintergrund als Teil der Arbeiterbewegung – ihr Handeln durch die Werte des freiheitlichen-demokratischen Sozialismus: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit. Träger des Kinderhauses Purzelbaum ist die AWO Kinder- und Jugendhilfe Rems-Murr gGmbH.

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online über portal.little-bird.de

 

Abholzeiten

Richten sich nach den jeweilig gebuchten Betreuungszeiten der Krippen- und Kindergartengruppen.

 

Aufsichtspflicht

Sobald das Kind in der Einrichtung dem pädagogischen Personal übergeben wird, liegt die Aufsichtspflicht beim pädagogischen Personal. Bei Festen und Feiern, bei denen die Eltern anwesend sind, liegt die Aufsichtspflicht bei den Eltern.

 

Ausflüge

Wir machen mit den Kindern regelmäßig Ausflüge. Sei es mit Bus und Bahn oder auch zu Fuß. Sie werden darüber im Voraus informiert (Infowand im Eingangsbereich bzw. durch einen Elternbrief).

 

 

 

B    

Bastelmaterial

Wir freuen uns sehr über „wertloses“ Material zum Basteln wie z.B.: Wollreste, Tapetenreste, Klorollen, Knöpfe, Verpackungen, Stoffe, Papiere etc. Bevor Sie jedoch etwas mitbringen, halten Sie bitte kurz Rücksprache mit dem Personal.

 

Benutzungsgebühren

Die Betreuungsgebühren entnehmen Sie bitte der Benutzungsordnung. Die Betreuungsgebühren entsprechen denen der Stadt Schorndorf.

 

Beschriftungen

Bitte denken Sie daran, die Wechselkleidung, Hausschuhe, Regenkleidung, Stofftier, Schnuller, etc. mit dem Namen Ihres Kindes zu versehen. So sind Verwechslungen ausgeschlossen.

 

Bring Zeiten

Bitte bringen Sie Ihr Kind morgens um 8.30 Uhr oder nach Absprache um 9.00 Uhr in das Kinderhaus. Wenn Sie Ihr Kind später bringen, ist das für die anderen Kinder und unseren Ablauf störend. Auch Ihnen bietet dieses Vorgehen die Möglichkeit, mit den pädagogischen Fachkräften über die aktuelle Situation Ihres Kindes zu sprechen und es besteht genügend Raum, um das Kind in Ruhe entgegenzunehmen.

Beobachtung

Wir beobachten regelmäßig die Kinder und dokumentieren Ihre Entwicklung. Die Beobachtung ist die Grundlage unserer Arbeit und dient der Übersicht des Entwicklungsstandes der Kinder. Die Beobachtungen werden dokumentiert und im Team reflektiert, um themenspezifische Angebote/ Impulse für das einzelne Kind vorzubereiten. Für Sie als Eltern findet einmal pro Jahr ein Entwicklungsgespräch statt, bei welchem Sie über die Beobachtungen informiert werden. Gerne bieten wir auch situationsbedingt Entwicklungsgespräche auf Wunsch an, kommen Sie bei Bedarf bitte auf uns zu.

 

Bewegung

Im Kinderhaus Purzelbaum wird Bewegung jeden Tag gelebt!

In Zusammenarbeit mit der SG Schorndorf werden gemeinsame Bewegungsangebote erarbeitet und umgesetzt. Wir bieten den Kindern vielfältige Möglichkeiten ihren Bewegungsdrang auszuleben, sei es in unseren Bewegungsstunden, in den Bewegungsfluren, auf der Dachterrasse, in unserem Garten sowie an unseren Wald- und Wiesentagen. Bewegung ist für die körperliche Entwicklung der Kinder essenziell, daher sind unsere Fachkräfte und Übungsleiter ständig auf der Suche nach neuen und kreativen Bewegungsmöglichkeiten. 

 

 

C    

CD‘s 

Wir haben eine Vielzahl an CD’s, die sowohl im Freispiel als auch während der Mittagsruhe angehört werden können.

 

 

D  

Datenschutz

Wir behandeln alle Ihre Daten streng vertraulich. Die Datenschutzbestimmungen sind auch in der Betreuungsvereinbarung nachzulesen.

 

Dienstbesprechung

Das pädagogische Personal trifft sich regelmäßig zu Dienstbesprechungen. Diese sind fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit und dienen dem Austausch und der Organisation.

 

Dokumentation

Wir dokumentieren alle Entwicklungsschritte der Kinder (schriftlich, in Form von Fotos oder auch selbst Gestaltetem der Kinder). Diese Dokumentation wird in einem Portfolio der Kinder festgehalten. 

 

 

E    

Eingewöhnung

Die Eingewöhnungen orientieren sich am Berliner Eingewöhnungsmodell. Dieses sieht in der Regel ca. 2-4 Wochen für die Eingewöhnung eines Kindes vor. Das Tempo bestimmt am Ende das Kind. Ziel ist es, die Kinder sanft an ihre neue Umgebung zu gewöhnen. Je nach Temperament, bisherige Bindungserfahrungen und individuellem kindlichem Verhalten dauert die Eingewöhnung bei jedem Kind unterschiedlich lange.

 

Elternarbeit

Ohne Eltern geht es nicht! Deshalb pflegen wir einen engen Kontakt mit den Eltern. Es finden regelmäßig Elternabende statt, in denen auch der Elternbeirat gewählt wird. Wir sind jederzeit offen für Anregungen. Diese besprechen wir in Dienstbesprechungen.

 

Elternpost

Die Elternpost (Informationen, Einladungen, etc.) finden Sie am Infoboard im Eingangsbereich.

 

Ernährung

Wir achten bei den Mahlzeiten auf einen abwechslungsreichen und kindgerechten Speiseplan. Für das Frühstück sowie die Snacks werden hauptsächlich biozertifizierte, regionale und saisonale Produkte verwendet. Das Mittagessen beziehen wir von der Firma Apetito, nähere Information finden Sie unter M – Mittagessen.

 

Essensplan

Der Essensplan für das Frühstück, das Mittagessen und den Nachmittagssnack hängt immer montags für die aktuelle Woche im Eingangsbereich aus.

 

 

Feste & Feiern

Finden aufgrund der aktuellen Pandemiesituation nicht statt.

Unter normalen Umständen laden wir mehrmals im Jahr zu verschiedenen Festen, z.B. Osterfest, Sommerfest oder Weihnachtsfeier ein. Diese finden dann im Kinderhaus oder an einer geeigneten Outdoorplätzen statt.

 

Freispiel

Die Kinder haben im Tagesverlauf viel Zeit für das Freispiel. Hier können sie sich in Begleitung des pädagogischen Personals in den Funktionsräumen des Kinderhauses aufhalten und spielen. Die Freiheit, in Ruhe spielen zu können, fördert die Kreativität. 

 

Früh- und Spätdienst

Nach abgeschlossener Eingewöhnung kann es vorkommen, dass die Schichten der Bezugsfachkraft Ihres Kindes nicht immer deckungsgleich mit den Anwesenheitszeiten Ihres Kindes sind. Gerade zu den Randzeiten, im Früh- und Spätdienst, kann es vorkommen, dass die Bezugsfachkraft nicht anwesend ist.

 

Frühstück

Das Frühstück findet täglich in den einzelnen Gruppen statt, wird vom Kinderhaus bereitgestellt und frisch zubereitet. Den aktuellen Frühstücksplan finden Sie am Infoboard im Eingangsbereich.

 

 

G

Garten

Wir verbringen sehr viel Zeit im Garten. Hier bieten sich vielfältige Möglichkeiten, den Bewegungs- und Forscherdrang auszuleben.

  

Geburtstag

Die Geburtstage der Kinder sind immer etwas ganz Besonderes und werden selbstverständlich in den Gruppen gefeiert. Gerne dürfen Sie in Absprache mit dem pädagogischen Personal einen Kuchen, Brezeln, Obst oder Gemüse etc. mitbringen.

Bitte achten Sie dabei darauf, das Rezeptformular für Kuchen, Muffins usw. auszufüllen und bei uns abzugeben. Dieses erhalten Sie auf der Homepage im Bereich „Intern“ oder auf Anfrage beim Kinderhaus Personal.

 

Gruppen

Im Kinderhaus Purzelbaum gibt es drei Krippengruppen und drei Kindergartengruppen. Informationen zu den einzelnen Gruppen finden Sie hier.

 

  

 

Homepage

Alle wichtigen Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.awo-purzelbaum.de

 

Hygieneerfahrungen

Durch das regelmäßige Händewaschen, Wickeln und auf die Toilette gehen machen die Kinder vielfältige Hygieneerfahrungen.

 

 

I 

Informationen 

Informationen erhalten Sie regelmäßig über die Elternpost oder an den Infoboards im Kinderhaus.

 

Integration/ Inklusion

Das Kinderhaus soll von Jungen und Mädchen besucht werden, unabhängig von ethnischer Herkunft, Nationalität, Religion und Weltanschauung. Der Zusammenschluss von Kindern mit individuellen Stärken und Schwächen fördert den gegenseitigen Lernprozess. Aus diesem Grund ist jedes Kind willkommen und wir setzen uns für die Inklusion von Kindern mit Behinderung ein.

 

 

 

Jahreszeiten 

Die Kinder im Kinderhaus Purzelbaum können die Jahreszeiten miterleben. Spezielle Angebote/ Impulse in den verschiedenen Jahreszeiten machen die Veränderungen der Natur greifbar. Wir gehen auch bei schlechtem Wetter in den Garten. So machen die Kinder verschiedenste Naturerfahrungen.

 

 

K

Kinderkonferenz

Einmal im Monat finden geplante Kinderkonferenzen statt. Hier entscheiden die Kindergartenkinder bei wichtigen Themen mit.

 

Kleidung

Die Kinder benötigen im Kinderhaus Wechselkleidung, Regenkleidung und Hausschuhe. Zudem sollten die Kinder immer dem Wetter entsprechend gekleidet sein.

 

Kooperationen

Wir kooperieren mit vielen verschiedenen Institutionen wie der SG Schorndorf, TC Schorndorf (der auch Kita-Träger ist) sowie der Stadt Schorndorf. Aufgrund der aktuellen Pandemielage können wir leider keine neuen Kooperationen umsetzten. Jedoch sind einige neue Kooperationen bereits geplant welche umgesetzt werden sobald dies möglich ist.

 

Krankheiten

Bitte melden Sie Ihr Kind rechtzeitig in der Gruppe telefonisch ab, wenn es krank ist. Im Krankheitsfall muss das Kind zu Hause bleiben, um gesund zu werden und die anderen Kinder nicht anzustecken. Auf unserer Homepage im Bereich „Intern“ können Sie im Fall von Medikamentenvergabe das entsprechende Formular ausdrucken und ausfüllen. 

Nähere Informationen finden Sie unter Medikamente. 

 

Kuno Beller

Für die Entwicklungsdokumentation und Entwicklungsgespräche Ihres Kindes verwenden wir das Beobachtungsverfahren nach „Kuno Beller“.  

 

Küche

In unserer Kinderküche kochen und backen wir regelmäßig mit den Kindern.

  

 

L

Lernen

Wir verstehen uns als Bildungs- und Betreuungseinrichtung. Die Kinder lernen im Spiel und haben die Möglichkeit in einem geschützten Rahmen die Welt zu erkunden und verstehen zu lernen.

 

 

 

M

Mathematik

Wir greifen im Kinderhaus die Mathematik spielerisch auf, um die Kinder bestmöglich auf die Schule vorzubereiten.

 

Medikamente

Medikamente werden in der Einrichtung vom pädagogischen Personal grundsätzlich nicht verabreicht. Medikamentenvergabe ist nur im Einzelfall und lediglich mit schriftlicher Erklärung der Sorgeberechtigten und des behandelnden Arztes möglich (siehe auch „Informationen Medikamentenvergabe“ und unter Krankheit).

 

Mittagessen

Das Mittagessen beziehen wir von der Firma Apetito. Bei der Auswahl der Mittagessen gilt: zwei Tage vegetarisch, zwei Tage mit Fleisch, einen Tag Fisch. Generell schmecken Kinder in der Gemeinschaft plötzlich Sachen, die sie Zuhause nicht mögen. Dem Essensplan im Eingangsbereich können Sie das aktuelle Menü entnehmen.

 

Mittagsruhe

Nach dem Mittagessen findet in den Krippengruppen der Mittagschlaf statt. In den Kindergartengruppen halten wir ca. eine Stunde Mittagsruhe. In dieser Zeit wird geschlafen, entspannt, etwas vorgelesen, CD’s gehört oder einfach nur gekuschelt. 

 

Musik

Wir hören CDs, wir singen, tanzen und musizieren gemeinsam.

 

 

N

Naturtage 

Wir halten uns gerne in der Natur auf. Durch das Beobachten und Entdecken können an unseren Naturtagen viele Erfahrungen in derselben gemacht werden. Daher finden in allen unseren Gruppen geplante Naturtage statt:

Flügelstürmer:    2-wöchentlich freitags

Himmelstürmer:  2-wöchentlich mittwochs

Gipfelstürmer:     2-wöchentlich montags

Waldläufer:         wöchentlich donnerstags

Wiesläufer:         wöchentlich dienstags

Remsläufer:        wöchentlich mittwochs

 

Notfallnummern

Bitte teilen Sie uns immer Ihre aktuellen Telefonnummern mit, sodass wir Sie immer erreichen können.

 

 

O   

Offenes Ohr

Wir haben immer ein „Offenes Ohr“ für Fragen, Anregungen, Lob und Kritik.

 

Öffnungszeiten

Das Kinderhaus hat von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.   

Orientierungsplan

Wir arbeiten nach dem Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für baden-württembergische Kindergärten.

 

 

P

Pädagogisches Konzept

Unsere pädagogische Konzeption haben wir im Team erarbeitet, welche die Bestandteile des Orientierungsplanes für Bildung und Erziehung für baden-württembergische Kindergärten, als auch die Grundsätze der AWO beinhaltet.

 

Pädagogische Tage

1-2 Mal im Jahr finden pädagogische Tage statt, an denen das Kinderhaus geschlossen ist. Wir informieren Sie rechtzeitig über diese Tage damit Sie sich rechtzeitig um eine alternative Betreuungsmöglichkeit kümmern können. 

 

Personal

Das Team besteht aus pädagogisch qualifizierten Fachkräften mit den verschiedensten Qualifizierungen. Zudem gibt es im Kinderhaus Purzelbaum die Möglichkeit ein freiwilliges soziales Jahr zu absolvieren.

 

Praktikanten

Es arbeiten immer wieder Praktikanten/ Praktikantinnen in unserem Haus. Wir geben so den jungen Erwachsenen die Chance einen Einblick in die pädagogische Arbeit zu erhalten.

 

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

In unregelmäßigen Abständen finden sich Artikel und Fotos unseres Kinderhauses in den z.B. Schorndorfer Nachrichten. In diesem Fall halten wir mit Ihnen Rücksprache und holen Ihre Erlaubnis ein.

 

Portfolio

Jedes Kind besitzt bei uns ein Portfolio. Dies ist ein Ordner, in dem alle Entwicklungsschritte dokumentiert werden. Dieser ist für die Kinder stets zugänglich und eine Grundlage für die Entwicklungsgespräche mit den Eltern.

 

Putzen

Die Gruppenräume und Funktionsräume werden mit den Kindern gemeinsam sauber gehalten.  Die Hauptreinigung findet täglich von einer Reinigungsfachkraft nach den Öffnungszeiten statt.

 

 

Q   

Qualitätsmanagement

Wir arbeiten nach einem internationalen Qualitätsmanagementsystem (DIN EN ISO 9001:2015) und kontrollieren sowie verbessern somit stetig unsere Arbeit. Seit August 2019 sind wir nach oben genannter DIN zertifiziert.

 

 

R  

Regeln und Rituale

Regeln und Rituale sind für Kinder notwendig, sie geben ihnen Orientierung im Tagesablauf. Regeln werden besprochen und auf deren Einhaltung wird Wert gelegt.

 

 

S   

Sauberkeitserziehung

Die Kinder, welche noch eine Windel tragen, werden vom pädagogischen Personal gewickelt. Die „älteren“ Kinder werden in der Sauberkeitserziehung unterstützt, aber nicht gedrängt.

 

Schließtage

Das Kinderhaus hat am Wochenende, an gesetzlichen Feiertagen und an max. 5 Tage zwischen Weihnachten und Silvester geschlossen. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte unserem Ferienplan. Zusätzlich zu diesen Tagen kommen noch 10 Tage Schließzeit im Sommer sowie ein pädagogischer Tag pro Jahr. Eine Übersicht der Schließtage für das Jahr 2021 finden Sie im Bereich "Intern"

 

Schmuck

Wir bitten Sie, Ihrem Kind keinen Schmuck anzuziehen (Unfallgefahr).

 

Snack

Täglich bereiten wir mit den Kindern unseren Nachmittagssnack zu. Den aktuellen Snackplan finden Sie am Infoboard im Eingangsbereich.

 

Spielzeugtag

Spielzeugtage, an denen die Kinder ihr eigenes Spielzeug mit in das Kinderhaus mitbringen dürfen, finden in unseren Gruppen statt, Sie werden hierüber rechtzeitig durch die jeweiligen ErzieherInnen informiert.

An den anderen Tagen muss das Spielzeug zuhause bleiben. Bitte beachten Sie das wir keine Verantwortung für mitgebrachte Spielsachen übernehmen.

 

Sprachförderung Singen-Bewegen-Sprechen

Die Sprachförderung wird spielerisch in den Alltag integriert. Zudem findet einmal in der Woche die Sprachförderung SPATZ SBS (Singen-Bewegen-Sprechen) statt, an denen nicht alle Kinder teilnehmen. Wir kommen für Empfehlungen auf Sie zu.

Aufgrund der aktuellen Pandemielage können wir die Sprachförderung im Jahr 2020 und 2021 leider nicht anbieten.

 

 

T

Tagesablauf

Da die einzelnen Gruppen unterschiedliche Tagesabläufe haben werden Sie hierüber im Erstgespräch detailliert informiert.

 

Trinken

Trinken steht den Kindern jederzeit zur Verfügung. Wir bieten Wasser und verschiedene ungesüßte Tees an.

 

Toben

Kinder müssen toben! Und das dürfen sie bei uns auch. Im Bewegungsraum, auf den Bewegungsfluren und im Garten gibt es genügend Platz dafür.

 

 

U

Unfall

Ein Unfall passiert hoffentlich nicht oft. Sollte trotz allem etwas passieren, informieren wir die Eltern in dringenden Fällen sofort telefonisch, sowie schriftlich. 

 

Urlaub

Bitte geben Sie bei einem geplanten Urlaub rechtzeitig in der jeweiligen Gruppe Bescheid.

 

 

V

Vorschule

In der wöchentlich stattfindenden „Vorschule“ werden die Großen auf die Schule vorbereitet. Hier werden die Kindergartenkindern an das Rechnen und das Alphabet herangeführt.

 

 

W   

Weiterbildung

Das pädagogische Personal ist bestrebt, sich ständig weiterzubilden. Daher finden ab und an Fort- und Weiterbildungen, sowie pädagogische Tage statt. 

 

 

Z

Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit mit Eltern und anderen Institutionen ist uns sehr wichtig. Wir pflegen einen offenen und ehrlichen Umgang mit unseren Mitmenschen.